Vision

An den Kulturtagen des Friedens treffen sich im Juni 2022
5555 Menschen in der Zentralschweiz

zum friedlichen Zusammensein

 

Menschen begegnen sich mit Respekt.
Die Menschen und ihre Familien und Freunde spielen zusammen.
Musik animiert zum Tanzen und Singen.

Die Vision ist, dass der Friedensvogel auf dem Friedensbaum landen kann.

Gedanken vom 16. März 2022 (leicht angepasst am 16. Mai 2022)

Als einer der Höhepunkte für die Kulturtage des Friedens treffen sich zur Mitte des Monats (Mittwoch 15. Juni um 12:00 Uhr) alle Menschen - die sich angesprochen fühlen aus Volksschulen, Privatschulen und Menschen, welche Bildung zu Hause erleben im Eigenthal.

Zur Vorbereitung sind alle eingeladen in die Natur zu gehen und eine Feder, ein Holzstück, einen Stein, Tannenzapfen, etc. zu sammeln. Die Möglichkeiten - einen Stein zu bemalen, einen Friedensvogel zu basteln, sich mit dem Friedensbaum auseinander zu setzen und sich in einer kantonal koordinierten Reise vom Schulhausbrunnen ins Eigenthal zu bewegen - sind da. Mit dem Fokus auf ein grosses Gemeinschaftserlebnis wird den vielfältigen Ausdrucksweisen der puren Lebendigkeit der jüngsten Generation ein Raum geboten.

 

Am Mittwochmittag 15. Juni 2022 um 12:00 wird das grosse Zusammenströmen aus allen “Wassertropfen und Feuerfunken” gefeiert und gemeinsam ein Feuer entfacht. Die Steine dienen dazu, den Pflanzplatz für die Friedensbaumpflanzung am Sonntag 19. Juni 2022 mit der Lebendigkeit aller vorzubereiten und in einem Gemeinschaftswerk zu gestalten.

 

Bis zum 15. Juni ist das Zielpublikum eingeladen sich auf die Landung des Friedensvogels vorzubereiten. Alle jungen Menschen sind eingeladen in eine lebendige Geschichte einzutauchen.
 


Am … findet am Rümligbach im Eigenthal eine Wassersegnung statt. Kristalle finden in den Fluss des Lebens und des Wassers und tragen die Energie der “Absicht” durch die Länder ins Meer.
 

Am Samstagabend 18. Juni findet um 17 Uhr ein Friedenskonzert im Eigenthal statt.

Am Sonntag 19
. Juni findet um 10h00 eine Friedensbaum Pflanzung statt.

 

Am Sonntag 19. Juni besteht zum Ausklang des gemeinsam Erlebten der Ausdruck in einem Schlusskreis.

 

Die Jugendalp bietet vom Donnerstag 16. bis Sonntag 19. Juni 2022 Raum für Essenszubereitungen, Schlafplätze sowie sanitären Einrichtungen. (Anmeldungen fürs Lebensfest bei: Giselle Broadbent Furrer - lebensfesterei@gmail.com)

 

Lebensfördernden Initiativen wird eine Plattform geboten, um sich und Ihre Dienstleistungen einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und zu zeigen.

 

Ein friedensförderndes Netzwerk für Interessierte und Beteiligte für den weiteren konkreten Austausch darf weiter wachsen. Alle Beteiligten, sowie die Lokalbevölkerung erleben ein friedliches Zusammensein und sind ein lebendiger Beweis für Frieden.


Die Öffentlichkeit wird über die Kulturtage des Friedens informiert.

Die Gesellschaft hat die Chance für die Haltungen, Ziele und Anliegen von Togathermomo sensibilisiert zu werden.

 

 

Lokale Musiker, welche sich angesprochen fühlen zur Kultur beizutragen, kommen mit den Veranstaltern in Kontakt.

 

Bereits in Verbindung sind:

Alissia aus dem Emmenthal

Veronika aus der Zentralschweiz

Philipp aus Norddeutschland

Pascal aus der Zentralschweiz

 

Die SBB, die Postauto AG sowie weitere Busbetriebe werden für das Vorhaben gewonnen und ermöglicht in Zusammenarbeit mit den Rektoraten kostenlose An- und Rückreisen mit dem öffentlichen Verkehr für alle aktiv Beteiligten.

 

Die Kulturtage des Friedens sind ein Beweis für kooperative Zusammenarbeit. Zum Gelingen trägt jeder Angesprochene bei. Kräfte werden gebündelt, so dass eine Mitarbeit in verschiedenen Aufgabengebieten möglich ist: z.B. an den Kulturtagens des Friedens selber, in der Organisation, im finanziellen Mittragen.

 

Alle sind willkommen.


Als Werkzeug für die Zusammenarbeit können Google-Dokumente eingesetzt werden. Interessierte melden sich per E-Mail bei Daniel Wigger.

 

Veranstaltungen für das Rahmenprogramm wachsen laufend weiter und werden Schritt für Schritt aktualisiert - dank dem kommunikativen Einsatz von Menschen.